Samstag, 07 September 2019 05:55

Pressespiegel vom 07.09.2019

Paderborn (WB/en). In einer Saison, die bislang vor allem jede Menge bittere Rückschläge zu bieten hatte, darf sich Alexander Knappe über ein nicht nur psychologisch wertvolles Erfolgserlebnis freuen: Der Paderborner Golfprofi hat es bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Porsche European Open in Winsen souverän ins Wochenende und damit ins Geld geschafft. Nach einer unbefriedigenden Auftaktrunde (77 Schläge/neun Bogeys, vier Birdies) auf dem fast 7000 Meter langen Kurs, der zu den forderndsten der European Tour zählt, spielte der 30-Jährige am Freitag groß auf. Vor seinem ersten Abschlag auf Rang 106 liegend, kassierte Knappe sogleich ein weiteres Bogey, doch fortan bewegte sich der Longhitter aus den Reihen des GC Paderborner Land nur noch im Vorwärtsgang. Vier Birdies auf seinen ersten und zwei weitere auf den zweiten neun Löchern wurden mit einer herausragenden 67 belohnt.

Nur das Führungsduo braucht weniger Schläge

Besseres hatten am Freitag unter den da noch 147 Akteuren lediglich Robert MacIntyre (65) und Bernd Ritthammer (66) zu bieten. Der starke Schotte (-11) und der beste Deutsche (-7) führen das Feld an. Knappe (Par) ist geteilter 25. und will am Samstag von 10.45 Uhr an – mit dem irischen Routinier Padraig Harrington (48) im Flight – die Verfolgung aufnehmen. Sky überträgt Runde drei von 13 Uhr bis 17.30 Uhr live. Vielleicht gelingt dem gebürtigen Briloner ja ein ähnlich gutes Ergebnis wie vor zwei Jahren, als er geteilter Zwölfter wurde.

Foto: Elmar Neumann