Montag, 23 September 2019 08:39

AK50/1 – 3x Aufstieg von der vierten in die erste NRW-Liga

Es wurde die erwartet „enge Kiste“: aber Ende gut - alles gut. Unsere erste AK50-Mannschaft belohnte sich am letzten Spieltag in Gruppe 2A der NRW-Liga mit dem Aufstieg und konnte den Haupt-Konkurrenten vom GC Hubbelrath knapp mit sage und schreibe zwei (!) Schlägen in Schach halten. Nach sechs Spieltagen und 3.035 Schlägen steigen die Jungs um Kapitän Ralf Brüning damit zum dritten Mal in Folge auf und werden sich in der kommenden Saison 2020 mit den Teams aus Düsseldorf (2x), Hösel, Bochum und Krefeld in der höchsten NRW-Liga für "alte Männer" messen.

Doch chronologisch: das AK50/1-Jahr 2019 begann im strömenden Regen bereits im April mit einem Tagessieg im GC Münster-Wilkinghege. Trotz eines suboptimalen Heimspieltag im Mai konnte die Tabellenführung anschließend behauptet werden. Ende Juni in Castrop-Rauxel konnte dann das Team erneut einen Tagessieg vermelden und dabei den Vorsprung entscheidend vergrößern. In Gütersloh und beim Mitkonkurrenten in Düsseldorf konnten die Führung und der Vorsprung auf die Mitbewerber behauptet werden, so dass man mit 28 Schlägen Vorsprung beim Finale im Bielefelder GC zwar einen Puffer hatte, man aber trotzdem auf der Hut sein musste.

Als dann die ersten Ergebnisse nach 9 Loch bzw. am Ende der Runde in der WhatsApp-Gruppe eintrafen, wurde schnell klar, dass es auf wirklich jeden Schlag ankommen sollte. Das Team aus Hubbelrath, Kapitän Ralf Brüning, alle Spieler und die begleitenden Caddies fieberten den Schlägen auf Bahn 18 entgegen. Thomas Köhler musste am Ende mit Birdie gegen Boggie zwar noch zwei Schläge abgeben, konnte dem Mitbewerber aber in Summe drei Schläge abnehmen. Hubertus Willeke verlor zwar gegen den Top-Spieler aus Hubbelrath den direkten Vergleich – aber egal, denn in Summe reichte es für den wohlverdienten Aufstieg in Liga 1.

Ein spannendes und allzeit sportlich faires Kopf-an-Kopf-Rennen mit allen anderen Spielern der Liga 2A ist damit zu Ende. Wir Spieler und unser Kapitän Ralf Brüning möchten uns noch einmal bei allen Unterstützern im GC Paderborner Land und insbesondere auch bei den AK50-Jungs aus den anderen Mannschaften und unserer eigenen Zweit- und Drittvertretung bedanken.

Im der Saison 2019 spielten folgende Spieler (alphabetisch) in der ersten AK50-Mannschaft:
Ralf Eckel: 75 / 77 / 76 / 80 / 77
Austin Jennigs: 80 / 84 / 84 / 91 / 86
Thomas Köhler: 84 / 90 / 86 / 83
Sascha Mannheims: 81 / 87 / 75 / 84
Michael Pachnio: 94
Ralf Schulte: 86 / 89 / 85 / 86 / 88 / 90
Hubertus Willeke: 78 / 83 / 81 / 79 / 86
Matthias Winter: 95 / 83 / 87
Dirk Wölk: 89 / 87 / 89