Montag, 19 Juli 2021 16:54

Zweiter Platz beim DGL Heimspieltag / Damen

Beim abschließenden Resümee auf der Clubhausterrasse nach dem dritten Spieltag der Deutschen Golf Liga (DGL) wusste man nicht so recht, ob man sich freuen oder ärgern sollte. Freuen, weil die vielen Highlights des Spieltages zu einem versöhnlichen Abschluss führten und nach dem Spieltag weiterhin alles offen bleibt. Oder ärgern, weil es dann in Summe letztendlich doch ein paar Schläge zu viel waren, um die Tabellenführung in der Regionalliga West 2 zu übernehmen.

Doch chronologisch: das Greenkeeping-Team um Jürgen Troja hatte den Wetterkapriolen zum Trotz im Vorfeld erstklassige Arbeit geleistet und das Paderborner Wetter mit Sonnenschein und einer leichten Brise zeigte sich am Sonntag von seiner besten Seite. Nach den Herren ging es dann für unser Damenteam ab 12 Uhr an den Start auf Kurs rot/gelb.

DGL Anni An Position schickte Trainer Neil Anni ins Rennen, die sich allerdings auf den ersten Bahnen etwas einfinden musste. Nach Bogey und einem Double-Bogey an Loch 1 + 2 lief Anni dann aber zu gewohnter Stärke auf und konnte trotz eines verlorenen Balles an Loch 8 eine 79 erspielen.
DGL Leonie Ganz anders verlief es bei Leonie: ein Birdie an der ersten Bahn und 38 Schläge auf den ersten Neun ließen Großes hoffen. Doch wer Golf kennt, der versteht, dass es manchmal anders kommt als gedacht – eine 9 an Loch 12 und ein anschließendes Triple-Bogey sorgten für ein finales Ergebnis von 85.
DGL Hannah Hannah an Position 3 hatte leider einen ziemlich „gebrauchten“ Tag – irgendwie wollte nichts gelingen, so dass Hannah dieses Mal leider das Streichergebnis beisteuern musste.
DGL Annette An Position 4 legte dann Annette los wie die Feuerwehr: Par, Eagle, Birdie, Par, Par – minus 3 nach Loch 5, Even Par nach Loch 9. Leider schlichen sich auf den hinteren Neun dann der ein oder andere kleine Fehler ein, so dass Annette dann mit einer 79 ins Clubhaus einkehren musste.
DGL Meike Routinier Meike war leider etwas unzufrieden über die ersten Spielbahnen, denn zwei „Wasserbälle“ führten zu zwei Double-Bogeys. Doch dann normalisierte sich das Spiel und es kamen nur noch Bogeys, Pars und ein Birdie auf die Scorekarte, was am Ende eine 83 bedeutete.
DGL Juliane In der letzten Spielgruppe ging dann Juliane an den Start. Leider schlichen sich hier und dort ein paar kleine Ungenauigkeiten ein, so dass Juliana am Ende mit einer 86 von allen Mannschaftskameradinnen an Loch 18 in Empfang genommen wurde.

Dank dem Live-Scoring konnte man das Auf- und Ab der Platzierungen in der Rangliste der Tageswertung wunderbar verfolgen: mal lag unser Team in Front, mal die Damen vom GC Am Meer. Letztere holten mit einem sehr guten Finish auf den letzten Spielbahnen mit 45 Schlägen über Par (bei 5 gewerteten Spielerinnen) den Tagessieg – knapp gefolgt von unserer DGL-Damenmannschaft auf Platz 2.

An den verbleibenden beiden Spieltagen im GC Gleichungen (01.08.2021) und im GC Royal St.Barbara in Dortmund (08.08.2021 / Nachholspieltag) bleibt es somit spannend. Aktuell liegt der GC Bad Salzuflen mit 12 Punkten an der Spitze - nur ein Punkt vor unseren Damen und dem Team vom GC Am Meer. Insofern zählt dann wieder jeder Schlag um die notwendigen Punkte für die Tabellenspitze und den Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga zu sichern – drückt dem Team die Daumen und verfolgt das Live-Scoring auf der DGL-Webseite…

Abschließend sei an dieser Stelle auch noch einmal ein großes Lob an alle Helfer und Unterstützer gerichtet:
Samanta für die Hilfe bei der Physio / Fitness, den Ersatzspielerinnen Lilly / Lisa / Theresa / Elisabeth / Paula, Lena / Ingo / Thomas für die Wettspielvorbereitung und Spielleitung und ganz besonders Andrea Schulte (Schulte-Lagertechnik) für die Unterstützung der Mannschaft.